Tansania Teil 12 – Sonntag, 23.09.18

Erholungstag und Haushalten – Nachmittagsspaziergang zu unserem „magischen Ort“

An diesem Sonntag ließen Mary und ich es ruhig angehen. Koffer auspacken und ein wenig Haushalten waren angesagt. Insbesondere unsere Rucksäcke waren total zugestaubt und bedurften der Reinigung. Bei den Koffern verhielt es sich auch nicht viel anders.

Am Nachmittag machten wir wieder unseren Sonntagsspaziergang den Berg hinauf bis zu der Kirche im Rohbau. Zusammen mit der historischen Stätte, wo die ersten Bewohner von Tansania zwischen 1889 und 1892 getauft worden waren, hatte dieser Ort mittlerweile für uns etwas Magisches. Grace und Neema begleiteten uns, und auf dem Betondach der Kirche entstanden mit ihnen bei schon tiefstehender Sonne einige stimmungsvolle Fotos.

Die gute Stimmung von uns vieren begleitete uns auf unserem Rückweg und sollte durch die wunderschöne Landschaft im Licht der sich langsam neigenden Sonne noch verstärkt werden.

Nach dem Abendessen kam Allen bei uns vorbei und lud uns für den nächsten Tag zu einer Fahrt ein, bei der er und sein Bischof wichtige Gemeindemitglieder besuchen würden, um ihnen zum Verlust eines nahen Angehörigen Beileid auszusprechen. Selbstverständlich wollten wir mit und waren gespannt, was uns erwarten würde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.