Namibia Teil 10 – Donnerstag, 04.05.17

Fahrt nach Walvis Bay (38 km) – Catamaran Tour

Für heute war eine Bootstour durch das Lagunengebiet von Walvish Bay geplant. Mit leichter Verspätung ging es kurz vor 9 Uhr los. Sogleich sprang ein Seelöwe an Bord, der für die Touristen gefüttert wurde. Man warnte uns vor seinen Bissen, war er uns doch so nah, dass wir ihn ohne weiteres hätten berühren können. Auch ein Pelikan wollte gefüttert werden und kam an Deck.

Guide Ernst erklärte uns, dass die Austern in dem kalten Meerwasser zwar großgezogen, aber nicht gezüchtet werden könnten. Namibische Austern zählen übrigens zu den besten der Welt.
Öl würde zur Zeit nicht gefördert, da die Preise im Keller seien. Dennoch sei jeweils eine kleine Belegschaft auf den Bohrinseln, damit man bei Bedarf sofort starten könne, so Ernst.

Allmählich näherten wir uns mit dem Catamaran bei spiegelglatter See und langsamer Fahrt der Seelöwenbank. Hier lagen hunderte dieser Tiere, die wir nun aus nächster Nähe in Ruhe beobachten konnten.
Danach fuhren wir gemächlich zurück und direkt an einer Bohrinsel vorbei, die aus unserer Perspektive noch gigantischer wirkte.

Das Highlight war schließlich ein Imbiss, der auf dem Achterdeck gereicht wurde und aus Sekt, Austern und diversen anderen schmackhaften Häppchen bestand.

Nach drei Stunden war eine Bootstour zu Ende, die wir in guter Erinnerung behalten werden.

Beim Abschied hatte Ernst uns noch eine Stelle beschrieben, wo wir Flamingos sehen könnten.

Warten
… auf die Bootstour
… auf Fisch

Unterwegs mit dem Catamaran

In der Lagune

Zurück nach Swakopmund

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.