Teil 4 – Dienstag, 10.05.22 – Segesta/Selinunt

Vom Hotel Panoramic stand uns eine etwa 210 km lange Busfahrt nach Agrigent bevor, wo wir als drittes Hotel das Baia Di Ulisse Wellness & Spa beziehen würden.
Doch zuvor ging es nach Segesta.

Nach einer Stunde Fahrzeit erreichten wir unser Ziel, wo uns ein mächtiger, jedoch nie vollendeter Tempel erwartete. Er wurde 430/420 v. Chr. auf einem Hügel etwas außerhalb der Stadt im dorischen Baustil errichtet und gilt als einer der am besten erhaltenen seiner Art.

Ansichten eines beeindruckenden Bauwerkes

Zur Besichtigung des antiken Theaters fuhren wir mit dem Bus auf den Monte Barbaro, an dessen Nordseite es im griechischen Stil errichtet wurde. Der halbkreisförmige Zuschauerraum wurde im 3. oder 2. Jahrhundert v. Chr. in den Fels gehauen und hat einen Durchmesser von 63 m. Es gibt 20 Sitzreihen, die durch Treppenaufgänge in sieben Blöcke unterteilt sind, auf denen ungefähr 4000 Zuschauer Platz fanden.
Von oben hat man einen schönen Blick auf Castellammare del Golfo. Während der Sommermonate finden an diesem stimmungsvollen Ort internationale Veranstaltungen statt.

Da wir bis nach Selinunt etwa eine Stunde Busfahrt vor uns hatten, beschlossen Mary und ich gemeinsam mit drei weiteren TeilnehmerInnen den Hügel hinabzulaufen, wo unser zuverlässiger Fahrer Giovanni bereits auf die Gruppe wartete.
Unterwegs bewölkte sich der Himmel, und als wir am Archäologischen Park von Selinunt ankamen, war die Sonne endgültig verschwunden.
Für das Mittagessen hatte Corrado das Restaurant Lido Zabbara direkt am Meer gebucht. Es gab leckere Speisen von einem reichhaltigen Buffet.

Im archäologischen Park von Selinunt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.