Ägypten 02.03.17 – Teil 2: Erster Ausflug nach El Quseir vormittags – St. Barbara Kirche, Festung, Spaziergang durch die Altstadt

Unser erster Besuch der 5000 Jahre alten Stadt El Quseir sollte geführt sein – so unsere Vorstellung.
An einem Abend kamen wir mit Ahmed, einem der Barkeeper ins Gespräch, der uns erzählte, dass er in der Stadt wohne und auch dort geboren sei. Gerne würde er uns El Quseir zeigen, nur müsse dies mit dem Hotelmanager abgesprochen werden.
Da gab es kein Problem, und so wurde am Morgen des 02.03. vom Hotel aus ein Taxi bestellt, das uns zunächst die 5,5 km bis zum Gelände der ehemaligen von Italienern gegründeten Phosphat Company brachte. Dort besichtigten wir eine Kirche, die um 1920 als katholische Kirche von den Italienern gebaut worden war. Im Jahre 1964 wurde sie durch den Bischof „Makarios“ in eine Orthodoxe Kirche umgewandelt.

Auf dem Gelände der ehemaligen Phosphat Company

Besichtigung der Festung

Die etwa 80 m lange, fast quadratische Festung von El Quseir wurde 1571 nahe dem Meer und zum Schutz des Hafens errichtet. Sie war die wichtigste Wehranlage am Roten Meer Ägyptens und bedeutend für die nach Mekka in Saudi-Arabien pilgernden Muslime, die hier Zwischenstopps auf ihrer langen Reise einlegen konnten.
Der französische Kaiser und General Napoleon Bonaparte besetze 1799 mit seinem Heer die Festung und ließ einen hohen Beobachtungsturm errichten sowie die Schutzwände der Anlage ausbauen. Die einstigen Kanonen sind noch im Hof zu sehen.
Bis 1975 war die Festung Stützpunkt der ägyptischen Küstenwache

Spaziergang durch die Altstadt

Macht man sich die Mühe, abseits vom Geschehen durch die kleinen engen Gassen zu gehen, sieht man das älltägliche Leben der Menschen im unmittelbaren Kontrast zur Hotelanlage, wo beispielsweise der Müll in extra bereit gestellten bunten Amphoren sortiert wird.

 

2 Comments

  1. Thomas Becker

    Hallo
    ich war das erste mal am roten Meer. Verließ die Hotelanlage nur einmal Richtung Fort Galib wegen eines Ausflugs. Die Menschen im Hotel waren sehr nett. Da ich nur eine Woche dort war, lohnte sich ein weiterer Ausflug nicht, zumal ich 2 Tage MagenDarmprobleme hatte. Das nächste mal möchte ich gerne Al Quesir besuchen, auch die Kirche interressiert mich und gibt es dort denn auch Gottesdiensbesucher bzw. Christen in der Stadt?
    Danke für die schönen Eindrücke und Photos
    Gruß, Thomas Becker

    • Rainer

      Guten Tag Herr Becker,
      vielen Dank für Ihre Nachricht! Leider kann ich Ihre Frage nach den Gottesdienstbesuchern und den Christen nicht beantworten, aber vielleicht lässt sich das ja googeln …
      Beste Grüße,
      Rainer Gorecki

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.