Portugal 06.07. – 20.07.09 – Teil 1

Nach gut 30 Jahren „Abstinenz“ buchten wir im Januar 2009 über unsere portugiesischen Freunde Anabela und Paulo Reis unseren Portugal Urlaub in Ericeira, einem kleinen Fischerort etwa 60 km nordwestlich von Lissabon. Wir sollten unsere Entscheidung nicht bereuen: Ericeira, ein kleiner, gemütlicher Ort ohne Touristenrummel, so richtig zum Entspannen, unsere Residencial Camarão, mitten im Ort, direkt neben der Markthalle und nur 5 Gehminuten vom Strand entfernt, unser Zimmer mit Blick aufs Meer und angenehme Temperaturen, bei denen es sich nachts gut schlafen ließ. Kurzum: Erholung pur! Das Baden im Atlantik erforderte allerdings einige Überwindung, denn die Wassertemperatur betrug nur 17°.

Als begeisterte Fischesser kamen Mary und ich voll auf unsere Kosten. Dabei waren die Preise erschwinglich und in den Restaurants, wo die Portugiesen aßen, sogar extrem niedrig. So kosteten beispielsweise eine Flasche Vinho de Mesa 3 Euro und ein komplettes Gericht selten mehr als 6 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.