Portugal – Teil 9: Ourém

Nachdem wir mit Anabela in Fátima typisch portugiesisch gefrühstückt hatten, fuhr sie mit uns wenige Kilometer, um uns Ourém zu zeigen, wo ihre beiden Kinder getauft worden waren. Der Ort liegt malerisch abseits der Touristenströme auf einem Hügel, und wir hatten bei klarem Wetter eine gute Sicht. Wir besuchten den kleinen Friedhof mit seinen imposanten Grabstätten. Sehr beeindruckend fanden wir die Burganlage aus dem 12. Jahrhundert. Zum Schluss gab es noch einen kostenlosen Schluck Wasser aus dem Trinkbrunnen am Praça do Pelourinho, bevor wir nach Tomar weiterfuhren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.